Turn und Sportverein Düsseldorf Nord

Impressum | Kontakt | Home
subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link
subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link
subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link
subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link
subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link
subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

Hauptverein

small logo

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des TuS Düsseldorf Nord.



Termine 2014

Schön war es, unser Sommerfest "110 Jahr TuS Düsseldorf Nord e.V.".
Jeder, der gekommen war, konnte die gelöste Stimmung und die Leichtigkeit erleben. Das Wetter hat auch mitgespielt. Alle angekündigten Attraktionen habe sehr viel Zuspruch erfahren und so dem Tag die Leichtigkeit gegeben:
Wer das vegane Essen unserer "deadly darlings" probiert hat, war positiv überrascht und musste eventuelle Vorurteile revidieren.
Der Jugendclub Ammerweg mit Rutsche auf Rollen und Kindermaltisch war Klasse.
Das Karussel war niedlich.
Der Luftballonclown musste Überstunden machen.
Die Matten in der Turnhalle waren meist zum Toben gefüllt.
Das Tischtennis - Schnuppern war zeitweise überfüllt.
Der Tisch mit dem Schnupper - Schach ebenfalls.
Die Rollhockey - Bambinis waren toll.
Und Roller - Derby konnte einem breiteren Publikum zeigen, wie dort die Post abgeht.
Die Musik hat zur Leichtigkeit beigetragen. Das Zahlungsmittel, das als Jubiläums - Gabe den Mitgliedern zugeführt wurde, ebenfalls. Und wofür es verwendet wurde, nämlich für Essen und Trinken, hat natürlich auch seine Wirkung nicht verfehlt.
Zusammengefasst: Schön war es, unser Sommerfest "110 Jahr TuS Düsseldorf Nord e.V.".
Einige kleine Impressionen können Sier hier sehen.


Und wer nicht da war, nun, der hat selber Schuld und großes Pech, das nicht erlebt zu haben.

 



Geschichte des TuS Düsseldorf – Nord

Gegründet wurde der Verein im Jahre 1904 in der Gasstätte „ Zur Kaiserecke“ unter dem Namen „GUT HEIL“. Es gab keinen Eintrag in das Vereinsregister, so dass die Gründungsmitglieder leider nicht mehr bekannt sind. Die allererste Übungsstätte befand sich in dem damaligen Lokal „Baues“ an der Piwipp. Dann zog man in den Saal der damaligen Gartenwirtschaft Bollmann. Auch turnte man lange Zeit in dem Saal der Gaststätte „Zur Klinke“. Mit dem Bau der Turnhalle der Schule an der Golzheimer Heide erhielt man dann endlich ein festes Domizil mit modernen Geräten.

Im Jahr 1912, also 8 Jahre nach der Gründung, wurde auch eine eigene Vereinsfahne angeschafft. Sie kostete damals den sagenhaften Preis von 650,- Goldmark. Diese Fahne wurde nach dem ersten Weltkrieg von den Unterrather Schützen als Schützenfahne umgearbeitet, da der Verein kurzzeitig nicht wiederbelebt werden konnte. Jedoch gab es dann einen Nachfolgeverein von „GUT HEIL“, den Unterrather Turnverein. Ihm wurde die Fahne zurückgegeben und wieder umgearbeitet. Diese Fahne befindet sich noch heute im Besitz des TuS Düsseldorf - Nord.

Im Jahr 1923 wurde der Verein nach Errichtung einer Satzung vom 22.04.1923 als „Turn- und Sportvereinigung Düsseldorf Unterrath“ in das Vereinsregister eingetragen. Mitte des Jahres 1929 entschloss sich der Verein, auf einem gepachteten Gelände, das sich damals noch auf der Golzheimer Heide befand, eine eigene Turnhalle zu bauen: Von 1925 bis 1926 wurde in Eigenarbeit ein Heim mit einer Turnhalle 10 x 10 Meter errichtet.

1933 wurde der Verein von den Nazis aufgelöst. Im Vereinsregister vom 10.09.1935 steht folgender Eintrag: „Der Verein ist infolge Wegfalls sämtlicher Mitglieder untergegangen“. Gegen diesen Eintrag wurde bei der Wiedereinrichtung des Vereins unter dem Hinweis, dass der Verein aus politischen Gründen verboten wurde, Einspruch eingelegt (Schreiben vom 09.02.1946).

Bereits im Jahr 1947 wurden die ersten Pläne für die Erweiterung der Sportanlagen gefasst: Geplant wurde eine große Turnhalle 10 x 20 m mit einer großen Bühne, Umkleideräumen, Duschen, Toiletten und Kellerräume, ferner eine Vereinsgaststätte und Wohnungen für den Wirt und den Hausmeister. Dieses Vorhaben wurde im Wesentlichen 1958 abgeschlossen, wobei die Unterkellerung der Turnhalle jedoch erst im Jahr 1976 fertig gestellt wurde. Noch während der Arbeiten an der Turnhalle wurde im Jahr 1954 der Bau einer Rollschuhbahn geplant und begonnen. Der erste Teil der Rollschuhbahn, 20 x 20 m unter freiem Himmel, konnte am 04.09.1955 eingeweiht werden; sie wurde zunächst für Rollkunstlauf genutzt. Die Erweiterung mit Bau eines Leitstandes (1958), Zuschauertribünen und die Erweiterung auf 40 x 40 m für Rollhockey, alles noch unter freiem Himmel, konnte 1961 vollendet werden.

Mit der Erweiterung der Fußballabteilung wurde der Verein 1974 in TuS Düsseldorf – Nord umbenannt.
Weitere Baumaßnahmen waren der Bau von 5 Tennisplätzen (1972 bis 1986), diverse Bauten auf der vom Verein gemieteten Bezirkssportanlage am Ammerweg (seit 1974), Bau eines Schießstandes mit 10 Bahnen sowie die Überdachung der Rollsportbahn mit einem Zeltdach in 1985, Überdachung der Rollsportbahn mit einem festen Dach in 2003 und die Wärmeisolierung der Wände der Rollsportbahn in 2009.

Der Verein gliedert sich in einzelne Abteilungen, durch die der eigentliche Sportbetrieb organisiert wird. Diese Abteilungen finden Sie unter den einzelnen Knöpfen an der linken Seite. Schauen Sie doch einmal rein.

 


| Impressum | Kontakt | © 2010 TuS Düsseldorf Nord